Follow:
Food, Brot & Brötchen

Luftiges Joghurt-Dinkelbrot – einfach Brot selber backen

Wie schon in den letzten Beiträgen erwähnt, bin ich dazu übergangen, unser Brot überwiegend selber zu backen und diesmal ist es ein luftiges Joghurt-Dinkelbrot geworden.

Ich weiß, dass es derzeit sehr schwierig ist, irgendwo noch Hefe herzubekommen, was wohl daran liegt, dass einige Leute direkt 20 Würfel oder Packungen kaufen. Anders kann ich mir diese Knappheit absolut nicht erklären. Wer keine Hefe mehr zu Hause hat, der kann mal im www schauen, wie man diese aus Dörrobst selbst herstellen kann.

Bei dem Rezept habe ich frische Hefe verwendet, aber genauso gut funktioniert auch Trockenhefe.

Joghurt-Dinkelbrot einfach selber backen – Rezept

Wenn normales Mehl auch Mangelware ist, dann gibt es immer noch die Möglichkeit andere Mehle zu kaufen. Gerade das Vollkorn-Dinkelmehl ist anscheinend nicht ganz so begehrt.  Schaut aber auch mal in Läden, in denen Ihr sonst nicht nach Mehl sucht, wie z.B. Drogeriemärkte oder auch direkt bei den Mühlen. Die meisten haben einen Direktverkauf, wo das Mehl dann sogar noch günstiger ist. Ein Aufruf in regionalen Gruppen bringt auch oft etwas, das viele Cafés nun auf ihren Vorräten sitzenbleiben und das Mehl günstig abgeben.

Luftiges Joghurt-Dinkelbrot - einfach Brot selber backen castlemaker foodblog aus baden

Zutaten für das Joghurt-Dinkelbrot

  • 450 g Dinkelmehl 630
  • 50 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
  • 1/2 Würfel Frischehefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 250 g Joghurt 3,5%
  • 2-3 TL Salz – Ich habe Fleur de Sel mit Lavendelblüten und Rosmarin verwendet.
  • 200 ml warmes Wasser
  • 2 TL Zucker oder Honig – Ich habe braunen Zucker verwendet
  • 1 EL Olivenöl
  • ggf. gewünschte Körner oder Samen, wie z.B. Chia, Haferflocken etc.

Wer kein Dinkelmehl im Haus hat, kann natürlich ebenso gut Weizenmehl verwenden.

Zubereitung Joghurt-Dinkelbrot

  1. Die Hefe klein brechen und mit dem Zucker oder Honig verrühren. Kurz ruhen lassen und dann das lauwarme Wasser sowie das Öl zugeben und mischen.
  2. Die trockenen Zutaten (Mehl+Salz+ggf. getrocknete Kräuter+Chia) vermischen und dazugeben.
  3. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten und zum Schluss den Joghurt dazukneten.
  4. Den Teig mit Mehl bestreuen und an einem warmen Ort abgedeckt (Geschirrtuch) für ca. 60 bis 90 Minuten gehen lassen.
  5. Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, etwas flach drücken und zum Viereck formen.
  6. Die Ecken jeweils zur Mitte einschlagen und den Teig mit der Naht nach unten nochmals in der Schüssel abgedeckt mit einem Geschirrtuch für 25 Minuten ruhen lassen.
  7. Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und zu einer länglichen Rolle formen. Vorsichtig flach drücken und dann zur Mitte hin falten. Die Nähte mit den Fingern gut zusammendrücken und mit der Naht nach unten auf einem bemehlten Backpapier für 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  8. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Dann das Brot ggf. nochmals in die gewünschte Form bringen und die Seiten mit Stäben begrenzen – ich habe Kochlöffel verwendet. Alternativ eine Brotbackform verwenden.
  10. Die Oberfläche des Brotes mit Wasser bepinseln und mit der Küchenschere tief einschneiden. Ggf. mit Haferflocken oder Körnern bestreuen.
  11. Dann für 45-50 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Tipp: Ich backe auf zweitem Einschub von unten stelle ein mit ca. 200 ml. Wasser gefülltes Backblech auf den untersten Einschub.

joghurt-dinkelbrot

Weitere leckere Brötchen & Brot Rezepte findest Du hier:

Noch mehr Inspiration gibt es auf meinem Pinterest-Board Brot & Brötchen.

Bitte dieses Bild für Pinterest verwenden:

Appell – Untersützt weiterhin Eure Locals #supportyourlocal

Es ist toll, das Brot ab und an selber zu backen, aber denkt gerade in der ganz schwerzen jetzigen Zeit auch an die vielen vielen Bäckereien, die auf Kundschaft angewiesen sind. Die folgende Videobotschaft der Landbäckerei Bosselmann aus Hannover hat mich – und sicher auch Millionen andere – total berührt und ich habe mir vorgenommen, nächste Woche wieder mal etwas beim Bäcker zu kaufen.

Link zum Video auf Facebook.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

9 Comments

  • Reply Luisa

    Das klingt wirklich total lecker. Ich würde es auf alle Fälle nachbacken.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    24. März 2020 at 11:09
    • Reply Anja

      Hallo liebe Luisa,
      das freut mich.
      Liebe Grüße
      Anja

      24. März 2020 at 19:43
  • Reply Julie

    Was für ein tolles Rezept! Das merke ich mir für das nächste Familienfrühstück! :)

    Viele Grüße, Julie

    23. März 2020 at 15:59
    • Reply Anja

      Das freut mich.

      24. März 2020 at 19:45
  • Reply Miss Alice

    Das Brot ist sicherlich sehr lecker :) wenn noch Mehl irgendwo zu kaufen wäre, könnte ich sicherlich nachbacken ;D. Wenn die Lage sich beruhigt hat, werde ich bestimmt dein Brot ausprobieren :). Tolles Rezept!

    Liebe Grüße
    Alicja Blog: miss-alice.net
    Instagram: Miss-Alice.Net

    23. März 2020 at 13:29
  • Reply Shadownlight

    Auch das sieht mal wieder sehr gut aus!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    22. März 2020 at 20:39
  • Reply Tanjas bunte Welt

    Hallo Anja
    Hefe ist bei uns zum Glück noch nicht vergriffen aber ich stehe damit auf Kriegsfuß. Will nie so richtig aufgehen. Vielleicht habe ich dafür einfach ein schlechtes Karma *gg* das Brot sieht absolut lecker aus
    Liebe Grüße und bleibt gesund

    22. März 2020 at 09:10
    • Reply Anja

      Dann versuch es mal mit Trockenhefe.
      Liebe Grüße
      Anja

      22. März 2020 at 10:51

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.