Follow:
Food, Süßes, Weihnachtsbäckerei

Super tolle Terrassenplätzchen und Elchplätzchen – einfache Anleitung

Die Zeit verfliegt und in wenigen Wochen ist schon der erste Advent. Daher werde ich hier nach und nach wieder neue Rezepte für die Adventszeit einstellen und fange mit den Terrassenplätzchen bzw. den Elchplätzchen an.

Das Rezept habe ich bereits vor über drei Jahren im Rahmen einer Blogparade schon einmal veröffentlicht. Hier ist nun aber noch einmal das reine Rezept mit Tipps für die Elchkekse.

Terrassenplätzchen als Tannenbäumchen zum selber naschen, als Deko oder als Geschenkidee

Die tollen Stapelkekse bzw. Terrassenplätzchen eignen sich übrigens auch perfekt als Tischdekoration im Advent oder Weihnachten oder als süße kleine Geschenkidee.

Das Rezept geht super einfach und wenn Du Dich genau daran hältst, dann wird es auch keine Probleme mit dem Eiweiß geben.

Super tolle Terrassenplaetzchen Stapelkekse und Elchplaetzchen - einfache Anleitung Castlemaker Fooblog

So jetzt aber zum Rezept.

Zutaten für die Terrassenplätzchen bzw. Stapelkekse & Elchplätzcen

  • 200 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 220 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Tonkabohnenzucker – gibt es mittlerweile überall im Supermarkt.
  • 1 TL Zitronenabrieb

Für die Baisermasse

  • 2 Eiweiß + 130 g feiner Zucker für die Baiserschicht (+ Prise Salz, Zitronensaft, 2 EL warmes Wasser)

Außerdem

Super tolle Terrassenplaetzchen Stapelkekse und Elchplaetzchen - einfache Anleitung Castlemaker Fooblog

Zubereitung Terrassenplätzchen bzw. Stapelkekse

  1. Den Zucker und der Butter verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann das Eigelb sowie die Prise Salz unterrühren.
  2. Das Mehl, die Haselnüsse sowie das Dr. Oetker Weihnachtsaroma dazugeben und weiterrühren bis ein Teigklumpen entsteht. Den Teig in Alufolie eingewickelt für mind. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Sterne/Blumen in den verschiedenen Größen ausstechen.
  4. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech für 11-12 min. bei 160 Grad Umluft backen und auskühlen lassen.
  5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz auf höchster Stufe mit dem Rührbesen steif schlagen und dann den Zucker langsam einrieseln lassen und dabei immer weiter schlagen. Zwei EL warmes Wasser zugeben und nochmals aufschlagen. Ich habe zusätzlich noch 2 Spritzer Zitronensaft zugegeben. Optional etwas grüne Farbe zugeben, aber vorsichtig bei der Dosierung – zu viel lässt den Schnee zusammenfallen.
  6. Jetzt mit einem EL den Eischnee auf den/die größten Stern/Blume geben und dann den/die nächstkleinere daraufsetzen.
  7. Wieder etwas Eischnee drauf geben und das nächst kleinere Plätzchen draufsetzen und so weiter.
  8. Zum Schluss ein spitzen Eischneehäubchen draufsetzen und mit einem Zuckerstern dekorieren.
  9. Nun muss das Ganze noch getrocknet werden und zwar im Backofen bei 140 Grad Ober-/Unterhitze für 10-12 Minuten. Dann im Backofen mit der Restwärme bei leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen.
  10. Wer mag kann die Tannenbäumchen noch mit Gold- oder Silberstaub bestäuben.

So gehen die Elchkekse

Für die Elchkekse benötigst Du außerdem:

  • Marmelade
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • rote essbare Perlen für die Nase
  • Nelken als Geweih – alternativ schwarzer Schokoladenstift für die Augen und Geweih

Entweder Du nimmst einen Elchausstecher oder einfach eine runde Ausstechform. Du stichst eine gerade Anzahl aus dem obigen Teig aus, da die Kekse nach dem Backen mit Marmelade zusammengesetzt werden.

Die eine Hälfte der Kekse mit einer zähflüssigen Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft (z.B. 1-2 TL Zitronensaft + 100 g Puderzucker) bestreichen, Nasen und Geweih aufkleben und nach dem Trocknen der Glasur die Augen und optional das Geweih aufmalen. Dann die andere Hälfte der Kekse mit vorher erhitzter Marmelade bestreichen und das Elchgesicht draufsetzen.

Super tolle Terrassenplaetzchen Stapelkekse und Elchplaetzchen - einfache Anleitung Castlemaker Fooblog

 

Super tolle Terrassenplaetzchen Stapelkekse und Elchplaetzchen - einfache Anleitung Castlemaker Fooblog

Noch mehr tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei findest Du hier:

Schau auch auf meinem Pinterest-Board Advent – Weihnachtszeit vorbei oder komm in meine Facebook-Gruppe – Backen.

Welches sind Deine absoluten Lieblingsrezepte für die Weihnachtszeit? Bei mir sind es auf jeden Fall Zimtsterne und die Hildabrötchen. Die sind einfach super gut und auch meine Familie liebt diese Sorten.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Shadownlight

    Die sehen ja zuckersüß aus!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    18. Oktober 2020 at 18:18
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.