Follow:
Food, Kuchen, Süßes

Super saftiger Zimtkuchen mit Bratapfel-Mascarpone-Topping

Dieser super saftige Zimtkuchen mit Bratapfel-Mascarpone-Topping ist vor kurzem im Zuge meines Bratapfel-Tiramisus entstanden und es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Ich liebe solche einfachen Kuchenrezepte, die schnell gehen und nicht nur gut aussehen, sondern auch ebenso gut schmecken. Ich liebe es, die Creme so wild auf dem Kuchen zu verteilen anstatt sie akkurat zu spritzen. Natürlich habe ich auch gerne Torten, bei denen die Cremetupfer, sich perfekt aneinanderreihen. Dieser Zimtkuchen bzw. diese Zimttorte ist super für alle, die keine Geduld oder keine Zeit haben und trotzdem einen Hochgenuss servieren wollen.

Saftiger Zimtkuchen mit Bratapfel-Mascarpone-Topping – einfaches Rezept

Mein Göttergatte war auf jeden Fall total begeistert und mir hat der Zimtkuchen auch mega gut geschmeckt. Wenn Du willst, kannst Du natürlich das Topping auch weglassen und den Kuchen selbst mit etwas Puderzucker bestäuben. Oder wie wäre es ein paar Apfelstücke in den Teig zu geben. Du hast die Wahl.

zimtkuchen mit bratapfel-mascarpone-topping cinnamon weihnachtskuchen castlemaker foodblog

Jetzt aber zum Rezept für diesen köstlichen Adventsgenuss.

Zutaten für den saftigen Zimtkuchen mit Bratapfel-Mascarpone-Topping

Für die Mascarpone-Joghurt-Creme

  • 100 g Mascarpone,
  • 150 g griechischer Joghurt,
  • 25 ml 1,5 % Milch,
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 1 TL Agavendicksaft, alternativ Zucker oder Honig

Für das Bratapfeltopping

  • 2 Äpfel
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Saft oder Punsch
  • 1 Msp. Kardamon
  • 3-4 TL gehackte Mandeln
  • 1-2 TL Puddingpulver + Saft oder Wasser

zimtkuchen mit bratapfel-mascarpone-topping cinnamon weihnachtskuchen castlemaker foodblog

Zubereitung saftiger Zimtkuchen mit Bratapfel-Mascarpone-Topping

  1. Die Eier mit einer Prise Salz kurz aufschlagen und dann langsam den Zucker einrieseln lassen und bei höchster Stufe der Küchenmaschine mit dem Schneebesen für ca. 10 Minuten aufschlagen.
  2. In der Zeit die trockenen Zutaten abwiegen und mischen (Mehl, Haselnüsse, Backpulver, Kakao, Zimt, Zitronenschale, Prise Ingwer)
  3. Dann das Öl langsam einfließen lassen und auf niedriger Stufe einrühren.
  4. Nun die Milch zugeben und ebenfalls vorsichtig einrühren.
  5. Dann die trockenen Zutaten etappenweise dazu sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber oder einem Rührblitz unterheben, so dass keine Mehlnester mehr zu sehen sind. Achtung: Nicht zu fest rühren, sonst geht der Kuchen nicht mehr schön auf.
  6. Den Teig dann in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im Ofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für 50 bis 60 Minuten backen.
  7. Nach Ende der Backzeit noch für 1 Stunde bei leicht geöffneter Backofentür im Backofen auskühlen lassen.

Nun kannst Du den saftigen Zimtkuchen entweder mit Puderzucker bestäuben und direkt genießen oder Du machst ihn wie ich mit einem Bratapfel-Mascarpone-Topping, welches Du schon während der Backzeit vorbereiten kannst.

Zubereitung Bratapfel-Mascarpone-Topping

  1. Das Puddingpulver mit 2 Esslöffel Saft oder Wasser verrühren
  2. Die Äpfel ungeschält, aber entkernt in kleine Würfel schneiden und in einen Topf geben.
  3. Zimt, Kardamon, gehackte Mandeln  zugeben und mit dem Saft übergießen.
  4. Dann kurz aufkochen und für 10 Minuten auf mittlerer Stufe ziehen lassen, Puddigpulver zugeben und gut verrühren. Dann abkühlen lassen.
  5. In der Zeit Mascarpone mit der Milch und einem Schneebesen cremig rühren.
  6. Nun Joghurt sowie den Agavendicksaft und den Vanillezucker unterrühren. Wem es nicht süß genug ist, kann gerne noch nachsüßen.
  7. Die Creme schwungvoll mit einem Esslöffel auf dem Kuchen verteilen.
  8. Das erkaltete Bratapfel-Topping vorsichtig verteilen und im Kühlschrank noch etwas kühlen lassen.

zimtkuchen mit bratapfel-mascarpone-topping cinnamon weihnachtskuchen castlemaker foodblog

 

Weitere köstliche Kuchen- und Torten-Rezepte für die Advents- und Weihnachtszeit findest Du hier:

Schau auch auf meinem Instagram-Kanal vorbei. Dort gibt es einige Zubereitungsvideos.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Shadownlight

    Der sieht ja gut aus!
    Liebe Wochenendgrüße!

    5. Dezember 2020 at 19:05
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.