Follow:
Enthält Werbung, Food, Freizeit & Reisen, Lifestyle & Living, Persönliches, Quer Beet

TOP 5 Beiträge 2020 und Jahresrückblick aufs Coronajahr

Nun ist das Jahr 2021 schon ein paar Tage alt und es wird Zeit auf das Jahr 2020 zurückzublicken. Das ist nur so an mir vorbeigeflogen, aber trotz Corona gab es auch schöne Momente und Highlights.

Das Jahr 2020 fing schon etwas seltsam an, da ich Silvester aufgrund einer Unverträglichkeit leider nichts von der Nacht mitbekommen habe und den Abend vor dem Eimer verbracht habe. So schlecht ging es mir echt noch nie und ich frage mich immer ob es das 6. Gläschen Sekt am Nachmittag in der Stadt war oder die Tatsache, dass ich davor wenig gegessen habe oder die Kombination mit der Kopfschmerztablette, die ich morgens eingeworfen habe oder eine Kombination aus allem oder ob ich einfach zu alt dafür bin.

Tja, wie dem auch sei, hat das Jahr also schonmal nicht gut angefangen. Nichtsdestotrotz bin ich voller Elan gestartet und habe kurzfristig einen Urlaub für Ende Februar im Centerparcs Allgäu gebucht.

Jahresrückblick aufs Coronajahr 2020

Erster Lockdown im Coronajahr 2020

Dann kamen die ersten Nachrichten über ein komisches neues Virus im fernen Osten auf mit dem Namen Covid 19 bzw. Corona, was zunächst ja weit entfernt war. Aber dank Globalisierung und Reisefreudigkeit kam es auch innerhalb kurzer Zeit bei uns an. Damals habe ich mich gefragt, warum um Himmels willen den Personen aus dem bekannten Gebiet nicht die Einreise verweigert wurde?

Unseren Urlaub konnten wir zum Glück noch antreten, aber ich war da echt schon vorsichtig und habe das überlaufene Schwimmbad nicht aufgesucht. So hatte ich wenigstens einen Grund, denn ich hasse solche Schwimmbäder. Da war mir der gemütliche kaum besuchte Deep Nature Spa schon lieber.

top 5 2020

Nach der Rückkehr hat sich die Situation dann deutlich verschärft und endlich wurden die Schulen – meiner damaligen Meinung nach viel zu spät – geschlossen und der Lockdown setzte ein.

In der Firma habe ich immer fleißig Hände gewaschen und desinfiziert und Türgriffe nur noch mit Papierhandtuch angefasst. Viele haben angefangen, im Home Office zu arbeiten. Ich war teilweise recht einsam vor Ort, was sich aber letztendlich ausgezahlt hat, denn diejenigen bekamen einen großzügigen Bonus für jeden Tag der Anwesenheit in der Firma.

Reisen im Coronajahr 2020 – Garmisch, Zugspitze, Eibsee und Katschberg

Im Sommer hat sich die Lage dann etwas abgeschwächt und die Regierung hat nach einer saftigen Diätenerhöhung leider nicht wirklich aus ihren Fehlern gelernt und weder das Gesundheitswesen gestärkt noch sonst einen ausgeklügelten Plan erarbeitet. Den Sommer haben die gewählten Volksvertreter quasi verschlafen. Einige waren ja auch mit größeren Anschaffungen, wie einer Villa beschäftigt. Da kann man sich nicht um Impfstoffe oder den Wiederaufbau des Gesundheitssystems kümmern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir konnten aber im September noch einen schönen Urlaub in Garmisch-Partenkirchen sowie am Katschberg in Kärtnen verbringen und haben diese Auszeit sehr genossen. Das Hotel Staudacher Hof war sehr gut gerüstet und hatte ein tolles Hygienekonzept ebenso wie der Landal Park. Daher verstehe ich absolut nicht, warum solchen Betrieben im November schon wieder das Licht ausgeknipst wurde. Wie sollen sie angesichts der finanziellen Einbußen überleben? Und wer soll die ganzen Überbrückungsgelder bezahlen? Ja, richtig die Steuerzahler werden in den nächsten Jahren sehr tief in die Taschen greifen müssen.

Das Coronajahr 2020 – Panikmache und Hetze durch die Medien

Mittlerweile hat sich meine anfängliche Sorge bezüglich Covid19 auch geändert und ich finde die Panikmache der Medien und der Regierung einfach nur noch nervig. Man denke nur an dieses Video, in welchem Coronaerkrankte sprechen. Ich will gar nicht wissen, was die Produktion des Videos gekostet hat. Natürlich gibt es Menschen, welche noch lange Nachwirkungen haben, genauso wie es Menschen gibt, die gar keine Probleme haben. Meine Mädels hatten beide vor einigen Jahren die Influenza und waren danach auch monatelang schlapp und hatten Probleme. Ich selbst hatte mit 16 das Pfeiffersche Drüsenfieber, genau so wie meine Große vor kurzem, und es hat über ein Jahr gedauert bis ich wieder richtig fit war.

Schlimm finde ich, dass viele notwendige OPs derzeit nicht durchgeführt werden oder sich viele Menschen gar nicht mehr trauen, einen Arzt aufzusuchen. Die hieraus resultierenden Schäden oder die zunehmende häusliche Gewalt oder das Abdriften vieler Menschen in eine Depression erwähnt keiner. Eine entfernte Bekannte (

19) meiner Tochter hat sich während des ersten Lockdowns das Leben genommen. Sie hat sich in ihrem Zimmer erhängt und wurde viel zu spät entdeckt.

Die Maske – das neue Must-Have Accessoires

Brav renne ich mit Maske herum – und habe schon ein hübsches Sümmchen darin investiert. Längst gerate ich nicht mehr ins Verzücken beim Anblick eines tollen Pullis oder einer Tasche, sondern beim Anblick einer hübsch gemusterten Maske – die muss ich unbedingt noch haben. Ich hoffe nur, dass man sie von der Steuer als außergewöhnliche Belastungen absetzen kann.

Außerdem halte ich Abstand, so wie die meisten Menschen. Kontakt habe ich kaum bis gar nicht, wenn dann nur im Büro. Aber im Büro ist ja alles anders.

Coronaleugner – die neue verhasste Gruppe

Ich bin ganz sicher kein Coronaleugner und weiß, dass das Virus hochansteckend ist und bei wenigen Menschen zum Tod führen kann – so wie viele andere Krankheiten auch.

Von den vielen „Coronaleugnern“ (wie ich dieses Wort hasse) kann ich – zumindest bei uns in der beschaulichen Ortenau nichts sehen. Im Gegenteil, mir begegnen oft „Coronapaniker“, die sogar alleine im Auto mit Maske fahren oder im Freien mit Maske rumlaufen. Sorry, aber da kann ich nur den Kopf schütteln, genauso wie über diejenigen, die ihre Nachbarn anzeigen, weil sie meinen, dass dort eine Person zu viel zu Gast wäre.

Gibt’s nicht, denkt Ihr jetzt? Doch gibt es und die Polizei ist tagtäglich damit beschäftigt, solchen Dingen nachzugehen.

Die neuen Sünder sind nun diejenigen Menschen, die mit ihren Kindern oder auch alleine ein bisschen Spaß in der Natur im Schnee erleben wollen. Dabei ist es doch gerade jetzt ganz wichtig, das Immunsystem an der frischen Luft mit Bewegung zu stärken. Wie wichtig eine gute Immunabwehr ist und viele Tipps dafür, könnt Ihr gerne hier nachlesen.

Entzweiung der Gesellschaft durch Corona

Tja, obwohl ich ein überaus positiver Mensch bin, der das Glas immer halb voll und nicht halb leer sieht, bin auch ich mittlerweile am Ende angelangt…..Mir machen diese gegenseitigen Anfeindungen und Schuldzuweisungen unter jedem einzelnen Artikel auf Facebook zum Thema Corona wirklich Sorgen. Haben die Leute nichts Besseres zu tun als sich mit ihrem Hass auf die angeblichen Maskenverweigerer zu stürzen, die am erneuten Lockdown Schuld sein sollen?

Wäre es nicht sinnvoller, die wirklichen Risikogruppen zu schützen anstatt die komplette Bevölkerung von einem zum nächsten Lockdown zu hetzen? Aber nun kommt ja die Impfung und alles wird gut – sagen sie zumindest….ich bin gespannt. Hier muss ja nun erst einmal noch das Beschaffungsproblem gelöst werden. Da kann ich wirklich nur noch den Kopf schütteln.

TOP 5 Beiträge des Jahres 2020

Jetzt noch kurz zu meinen TOP 5 Beiträgen des Jahres 2020. Diese sind sehr durch die Coronakrise geprägt und Brötchen stehen – oh Wunder – an erster Stelle. An dieser Stelle muss ich zugeben, dass mein Blog durch die Krise natürlich auch etwas profitiert hat. Gerade während des ersten Lockdowns waren die Menschen ganz begeistert davon, selbst zu backen. Das ist allerdings mittlerweile wieder abgeflaut.

Platz 1 – Brötchen mit Haferflocken

Dieses einfache und leckere Brötchen-Rezept ist nach wie vor heiß begehrt und das obwohl ich so viele weitere noch bessere Brötchen-Rezepte auf dem Blog habe. Mit knapp 185 Tsd. Aufrufen ist es daher auf Platz 1 gelandet.

Knusprige Brötchen mit Haferflocken – Unglaublich einfach & schnell fertig

Platz 2 – Einfaches Haferflockenbrot

Das Haferflockenbrot, welches wirklich total einfach geht und tatsächlich auch schmeckt, ist auf Platz 2 mit immerhin noch 99 Tsd. Aufrufen gelandet.

Super einfaches Haferflockenbrot – 0 Punkte Brot selber backen

Platz 3 – Number Cake mit Biskuit

Der Kuchentrend aus dem Jahr 2018 ist nach wie vor sehr beliebt und liegt daher mit 95 Tsd. Aufrufen auf Platz 3. Im Jahr 2019 lag er allerdings noch auf Platz 1.

Kuchentrend Number Cake Letter Cake Rezept fuer Zahlenkuchen Geburtstagszahlenkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog

 

Platz 4 – finnischer Ofenpfannkuchen

Das Rezept für den finnischen Ofenpfannkuchen mit Äpfeln und Zimt hat fast meinen Blog gecrasht, denn ich habe an dem Tag der Veröffentlichung sage und schreibe 41 K Aufrufe auf dem Blog gehabt. Insgesamt hat der Ofenpfannkuchen es im Jahr 2020 auf 77 Tsd. Aufrufe gebracht.

Mega einfacher finnischer Ofenpfannkuchen mit Äpfeln & Zimt

Platz 5 – Fluffiger Hefezopf

Der Hefezopf mit der Kühlschrankmethode landet auf Platz 5, was mich überrascht hat. Das Rezept ist bereits seit 2017 auf meinem Blog, aber legte erst in 2020 so richtig los mit insgesamt 64 Tsd. Aufrufen.

Fluffiger hefezopf mit der Kuehlschrankmethode Flechtanleitung Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

 

Hier geht es zu den Top Beiträgen aus dem Jahr 2019.

Kooperationen in 2020 – Food, Fashion, Interior & Travel

Auch im Jahr 2020 habe ich tolle Kooperationen abgeschlossen sowohl bei Food, Fashion wie auch bei Travel. Ein Interior-Beitrag war ebenfalls dabei und ich bin immer noch total happy mit meinem neuen Schlafzimmer und dem Boxspringbett. Ein neuer Interior-Beitrag zu unserem Wohnzimmer ist bereits in Planung außerdem kommt noch ein DIY Beitrag zur Holzterrasse.

Ausblick auf 2021 – Reisen, Kooperationen

Auch im Jahr 2021 darf ich wieder mit KLiNGEL zusammenarbeiten, was mich sehr freut. Die Outfits sind immer sehr hochwertig und trendy. Seit kurzem teste ich außerdem eine hochwertige Gesichtspflege-Serie von Blattkultur aus Hamburg mit dem wunderschönen Namen 8SAM. Die Produkte sind vegan, ohne Tierversuche, mit zertifizierten Rohstoffen und auch nachhaltig. Mehr Info dazu gibt es auf Blattkultur direkt. Falls Ihr es ausprobieren wollt, gibt es mit dem Code Castlemaker15 15% Rabatt. Die Pflege ist perfekt für alle Hauttypen und kann durch verschiedene Öle angereichert werden.

top 5

Reisen 2021

Was das Thema Reisen betrifft, bin ich noch etwas vorsichtig und werde noch mindestens bis im März abwarten bevor es in die Planung geht. Auf jeden Fall würde ich gerne wieder in die Berge fahren. Meine Kleine will entweder nach Südfrankreich oder nach Sylt. Ich denke aber wenn See, dann lieber mal die Ostsee.

So, das warst erst einmal mit meinem Jahresrückblick und den TOP 5 Beiträgen des Jahres 2020.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply Shadownlight

    Deine Bilder erwecken Urlaubssehnsucht!
    Hab ein gutes neues Jahr!
    Liebe Grüße!

    6. Januar 2021 at 15:24
  • Reply Tanjas+bunte+Welt

    Ich kann dir nur zustimmen Anja, das Jahr 2020 war wirklich komsich aber nicht nur schlecht. Trotzdem nervt alles rund um den Virus nur mehr und auch das hin und her der Regierung. Man kann absolut nichts mehr planen oder machen. Ich möchte mir gar nicht ausmalen was da noch kommt. Trotzdem muss man gerade jetzt positiv denken und das Beste daraus machen. Ich hoffe dir geht es wieder besser und wünsche dir ein frohes, gesundes neues Jahr

    6. Januar 2021 at 11:36
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.