Follow:
Food, Süßes

Weltbester Apfelkuchen…..so lecker!

Heute habe ich die letzten Äpfel von unserem Apfelbaum geerntet und was kann man damit besseres machen als einen leckeren duftenden Apfelkuchen? Hierfür verwende ich meist das folgende Rezept, weil meine Familie behauptet, das wäre der weltbeste Apfelkuchen. Ich musste das Rezept auch schon an viele anderen Mamis weitergeben, deren Kinder schon bei uns davon probieren durften.

Rezept Weltbester Apfelkuchen – gedeckter Apfelkuchen

Ich liebe alle Kuchen mit Obst und Apfelkuchen gehört zu meinen Favoriten. Dieser Apfelkuchen ist sehr einfach zuzubereiten und schmeckt super. Und das Beste: Er ist relativ kalorienarm. Inspiriert wurde ich zu diesem Rezept von Weight Watchers. Dort habe ich ein ähnliches entdeckt.

Schon alleine beim Schreiben läuft mir das Wasser im Mund zusammen und daher spanne ich Euch jetzt auch nicht auf die lange Folter, sondern schreibe einfach das Rezept auf.

weltbester apfelkuchen kalorienarm weightwatchers foodblog rezept lifestyle-blog castlemaker

 

Zutaten weltbester Apfelkuchen

  • Zitronenschale
  • 120 g Margarine
  • 80 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 4 Äpfel
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Tl Puderzucker
  • 1 Springform (mit Backpapier ausgelegt) – meine ist 26 cm groß – noch besser wird es mit einer 24er.
  • 4 EL Milch (alternativ EIERLIKÖR)

Zubereitung weltbester Apfelkuchen

  1. Margarine mit dem Zucker, Vanillezucker, den Eiern (mit dem Rührgerät) cremig rühren und dann das mit dem Backpulver und der Zitronenschale vermischte Mehl mit dem Knethaken unterrühren.
  2. Äpfel schälen und entkernen und vierteln. Die Viertel nochmals in dünne Scheiben schneiden.
  3. Das Backpapier in die Springform klemmen und den Rand mit etwas Öl/Butter einpinseln (ich verwende z.B. Butaris).
  4. Zwei Drittel des fertigen Teiges in die Springform füllen und mit den Äpfeln belegen.
  5. Die Äpfel mit Zimt bestäuben.
  6. Den restlichen Teig mit 4 El Milch (alternativ kann man auch Eierlikör verwenden) verrühren und über die Äpfel streichen.
  7. Danach den Kuchen im Ofen auf ca. 160 Grad (Umluft) für 45 min. backen.

TIPP: Bitte nicht wundern – der Boden der Springform wird nur dünn mit dem Teig bedeckt, er geht aber beim Backen noch auf. Wenn Ihr den Boden höher haben wollt, nehmt eine 20er Form. Gerade weil es relativ wenig Teig, aber dafür viele Äpfel sind, ist der Kuchen relativ kalorienarm.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

weltbester apfelkuchen kalorienarm weightwatchers foodblog rezept lifestyle-blog castlemaker

Am besten den Kuchen noch lauwarm genießen, dann schmeckt er am besten. Dieser Apfelkuchen hat wie schon erwähnt nicht so viele Kalorien und man kann sich ruhig auch 2 Stückchen genehmigen. Der Apfelkuchen ist schnell gemacht und zu viert schaffen wir es, diesen an einem Tag aufzuessen….

apfelkuchen

Wenn Ihr Lust auf mehr Rezepte bekommen habt, dann schaut Euch auch mal meine Apfeltarte, meine Beerentarte oder meine Cupcakes an.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

3 Comments

  • Reply CASTLEMAKER - Köstliche Apfel-Tarte mit Marzipanguss - CASTLEMAKER

    […] Bald ist es auch bei uns wieder so weit und die ersten heimischen Äpfel können geerntet werden. Bis dahin kann man aber auch leckere Bio-Äpfel im Supermarkt kaufen und daraus zum Beispiel einen leckeren Apfelkuchen backen. […]

    15. Juli 2016 at 09:00
  • Reply Christine

    Ich mag Apfelkuchen und vor allem mein großer Sohn liebt ihn. Das wäre das perfekte Rezept zum Nachbacken. Wird gleich mal abgespeichert. Danke 🙂

    19. Januar 2017 at 10:25
  • Reply Katta

    Nomnom, sehr lecker <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM || FACEBOOK

    19. Januar 2017 at 12:30
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: