Follow:
Enthält Werbung, Lifestyle & Living, Süßes

Zauberkuchen mit Himbeersoße auf Greengate von ediths

Wenn meine Oma sich früher für Geschirr interessiert hat, habe ich als Teenie nur die Augen verdreht. Heute verstehe ich sehr gut, welche Faszination ein neues Geschirr ausüben kann. Ich hätte auf der Ambiente stundenlang die schönen Produkte bewundern können und nun bin ich schwach geworden und obwohl wir wirklich genug Geschirr haben, habe ich mir diese tollen Greengate Produkte bei ediths bestellt.

Shoptest/Werbung

Gedeckter Tisch mit Greengate von ediths

Bei ediths gibt es seit dem Jahr 2006 lauter wunderschöne Sachen für die Freunde des skandinavischen Designs. Neben ib Laursen, Bloomingsville, Miss Étoile, rice dk und anderen, gibt es auch die Produkte von Greengate. In die habe ich mich direkt verliebt und habe gezielt nach meinem neuen Geschirr für die Kaffeetafel gesucht. Ich wollte etwas, dass sich von meinen anderen Produkten abhebt. Ich habe überwiegend einfarbiges Geschirr in weiß oder grau und jetzt wollte ich etwas mit Muster.

Bei ediths bin ich schnell fündig geworden. Ich habe eine Weile zwischen zwei Designs der Greengate Serie Sasha geschwankt und mich letztendlich für das nachfolgende florale Design entschieden. Einen Tischläufer sowie ein Geschirrtuch habe ich direkt dazu bestellt und an dem süßen rosa Tortenheber Greengate Alice konnte ich einfach nicht vorbeiklicken. Am liebsten hätte ich noch die passende Tortenplatte bestellt, wollte aber erst sehen, wie das rosa in natur aussieht.

Greengate mit Hauptsitz in Klampenborg in Dänemark liebt verspielte Designs und schöpft hierfür immer wieder neue Inspiration aus den handgezeichneten Designs aus dem Frankreich des 19. Jh. Die Muster sind einzigartig und mit den liebevollen Designs setzt Greengate die Wünsche der Kunden um. Immer wieder schaffen sie neue wunderschöne und einzigartige Kollektionen für die Fans aus aller Welt.

greengate von ediths und zauberkuchen mit himbeersosse skandinavisches design online shoppen lifestyle-blog castlemaker

Der Onlineshop von ediths und seine Funktionen

Der Shop von ediths ist sehr gut sortiert und die Suchfunktionen sind Klasse. Man kann gezielt eine Marke auswählen und bekommt dann alles davon angezeigt. Dies ist dann noch einmal auf Wunsch unterteilt in Neuheiten oder Gedeckter Tisch etc.

Ich habe alle ausgewählten Produkte in den Warenkorb gelegt und bin direkt zur Kasse. Es sind alle gängigen Zahlmethoden – auch der Rechnungskauf – möglich. Versandkosten entfallen ab 50 Euro Bestellwert und die Retouren sind kostenfrei.

Kurze Zeit nach der Bestellung kam auch schon die Bestätigung und ich war unglaublich überrascht, dass bereits am übernächsten Tag die Ware bei mir eingetroffen ist. Geliefert wurde mit GLS und man konnte die Sendung genau verfolgen. So war es mir auch möglich, einen Paketshop auszuwählen für den Fall, dass ich nicht daheim bin.

Die Ware war sorgfältig und liebevoll verpackt und das Auspacken machte richtig Spaß. In natura ist das von mir ausgesuchte Geschirr Sasha sogar noch schöner und mein Göttergatte war auch direkt begeistert.

Wir haben es gleich am letzten Wochenende eingeweiht und was passt besser dazu als ein leckerer Zitronen Zauberkuchen mit Himbeersoße, Kaffee und Tee?

greengate von ediths und zauberkuchen mit himbeersosse skandinavisches design online shoppen lifestyle-blog castlemaker

Zitronen Zauberkuchen mit Himbeersoße

Kennt Ihr schon den Zauberkuchen? Dieser Kuchen besteht aus einem einzigen Teig, verwandelt sich aber während des Backvorgangs in einen dreischichtigen Kuchen mit einer Art Puddingboden. In der Mitte entsteht eine etwas hellere Cremeschicht und obendrauf setzt sich ein leichter Biskuit ab. Ganz wichtig ist es im übrigen, den Kuchen sehr lange auskühlen zu lassen, bis sich das ganze festigt – am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Also nicht wundern, wenn der Kuchen wabbelig aus dem Ofen kommt – das wird noch. Ich war diesmal etwas ungeduldig, daher ist er in der Mitte nicht ganz fest geworden.

Zutaten Zitronen Zauberkuchen mit Himbeersoße

  • 4 Eier
  • 140 g Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 EL Wasser
  • 125 g zerlassene Butter
  • 110 g Mehl (alternativ 80 g Mehl und 30 g Kokosmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kokosflocken
  • 480 ml Milch
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 150 g Himbeeren und etwas Kokosblütenzucker (für die Soße)

Zubereitung Zitronen Zauberkuchen mit Himbeersoße

  1. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker sowie dem Wasser schaumig schlagen. Ich glaube das war das allererste mal, dass ich es geschafft habe, die Eier so richtig schaumig zu schlagen. Jetzt weiß ich tatsächlich dass das geht – dank meiner neuen Kitchen Aid.
  2. Die restlichen Zutaten (bis auf das Eiweiß) untermischen und zu einem flüssigen Teig verarbeiten.
  3. Die Eiweiße sehr steif schlagen und mit einem Schneebesen unter den flüssigen Teig mischen – ganz vorsichtig und es sollten noch Flöckchen zu sehen sein.
  4. Den flüssigen Teig in eine Backform gießen. Da er sehr flüssig ist, eignet sich eine Springform nicht so gut. Wenn keine andere vorhanden ist, dann am besten mit Alufolie abdichten. Ich habe eine 20 cm Form mit losen Boden (Affiliate: Master Class Kuchenform mit losem Boden und Antihaftbeschichtung, 20 cm)  gewählt. Silikonformen sollen auch sehr gut geeignet sein.
  5. Den Backofen kurz vorheizen und dann den Kuchen bei 160 Grad für 60 min. backen.
  6. Auskühlen lassen und mind. für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  7. Die Himbeeren mit dem Kokosblütenzucker in einen Topf füllen und kurz aufkochen lassen – für 2-3 min. weiterköcheln lassen und die Himbeersoße zum Zauberkuchen warm servieren.

greengate von ediths und zauberkuchen mit himbeersosse skandinavisches design online shoppen lifestyle-blog castlemaker

greengate von ediths und zauberkuchen mit himbeersosse skandinavisches design online shoppen lifestyle-blog castlemaker

Kennt Ihr die Produkte von Greengate schon und den Shop von ediths? Dort gibt es übrigens noch bis zum 19.03.2017 20% Rabatt auf alles – Ich glaube, ich benötige noch 2 weitere Teller und Tassen sowie die rosa Tortenplatte 😉 .

∑Der Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit ediths.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

33 Comments

  • Reply scarlet the red

    Das Besteck ist echt schön! <3

    17. März 2017 at 08:31
  • Reply Christine

    Ich kenne die Produkte von Greengate schon sehr lange und habe auch einiges im Schrank, allerdings einzelne Tassen und kein komplettes Geschirr. Du hast dir aber echt tolle Teile ausgesucht. Da muss ich mal bei ediths reinschauen.

    Liebe Grüße

    Christine

    17. März 2017 at 08:41
  • Reply Testgitte70 Naturkosmetik & Lifestyleblog

    Hi Anja,
    der Kuchen sieht sehr lecker aus, das Geschirr wär nicht mein persönlicher Geschmack.
    Ich wünsche dir für morgen ganz viel Spaß und bin gespannt, was du berichten wirst.

    LG Brigitte

    17. März 2017 at 09:12
    • Reply Anja

      Hallo Brigitte,
      vielen liebe Dank. Ich werde auf jeden Fall berichten.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. März 2017 at 15:36
  • Reply Anika

    Oh, wie wundervoll. Da ist ein Shop genau nach meinem Geschmack. Vielen Dank für den Tipp!

    17. März 2017 at 10:00
  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Hallo Anja
    Zauberkuchen mit Zitrone, muss ich auch mal probieren und genau das, was uns zuhause schmeckt. Wir sind ja total angetan vom Zauberkuchen 😉
    Dein Geschirr ist wirklich superhübsch und ich verstehe dich, auch ich verfalle da sehr schnell *gg*
    Liebe Grüße

    17. März 2017 at 15:32
    • Reply Anja

      Hallo liebe Tanja,
      ja es war super lecker und durch den Zitronengeschmack und die Himbeeren nicht so arg süß.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. März 2017 at 15:35
  • Reply Mr. Sixth June

    hey,

    danke für das tolle Rezept gleich mal ausprobieren

    gruss Mr. Sixth June

    17. März 2017 at 16:25
    • Reply Anja

      Hi June,
      freut mich, wenn Du es probierst.
      Liebe Grüße
      Anja

      19. März 2017 at 12:58
  • Reply Dani Far

    Hallo Anja!
    Uiuiui! 20%… da werde ich ja vielleicht noch schwach! Ich mag Greengate auch total gerne. Und Bloomingville… Aber man kann sich ja auch die Schränke nicht so voll stellen…was für ein Dilemma…;-)
    Viele Grüße
    Dani

    17. März 2017 at 17:12
    • Reply Anja

      Hi Dani,
      ja das ist leider so. Daher trenne ich mich dann von etwas altem.
      Liebe Grüße
      Anja

      19. März 2017 at 12:58
  • Reply Tina-Maria

    Hallo Anja, bei schönen Geschirr kann ich auch nicht nein sagen. Gerade bei Greengate nicht. Ich hab so manches Stück bei mir im Schrank stehen. Mein Mann kann es einfach nicht verstehen, wenn ich das kaufe. Er mag es eher schlicht und einfach. Einen Zauberkuchen habe ich übriges auch schon gemacht, jedoch waren noch Früchte enthalten. ( Rezept / Foodblog) Super lecker. Liebe Grüße Tina-Maria

    17. März 2017 at 20:39
    • Reply Anja

      Hi Tina-Maria,
      mein Mann mag unser weißes Geschirr auch am liebsten, aber dieses fand er tatsächlich schön.
      Liebe Grüße
      Anja

      19. März 2017 at 12:59
  • Reply SIlvia

    Sehr hübsch sieht das Geschirr aus und dein Zauberkuchen auch! Das Rezept probiere ich bei Gelegenheit mal aus! Liebe Grüße Silvia

    18. März 2017 at 11:41
  • Reply Melanie Pignitter

    Wunderschöne Design´s!
    Bin ja kein Skandinavien-Fan – aber bei dir sieht das alles so wunderbar aus, dass ich glatt noch einer Werde… zumindest was das Porzellan betrifft!
    Tolles Rezept auch – DANKE
    lg Melanie http://www.honigperlen.at

    18. März 2017 at 11:53
    • Reply Anja

      Das wäre doch cool Melanie. Danke für Deinen lieben Kommentar.

      Deine Anja

      18. März 2017 at 21:12
  • Reply Eva Maria

    Ich freu mich gerade total – nach genau so etwas habe ich für unsere neue Wohnung gesucht! Du hast mir Greengate echt schmackhaft gemacht 🙂

    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    18. März 2017 at 16:59
    • Reply Anja

      Hallo liebe Eva Maria,

      das freut mich. Ich bin gespannt, ob es in Deiner neuen Wohnung bald ein paar Greengate Produkte gibt.

      Liebe Grüße
      Anja

      18. März 2017 at 21:11
  • Reply Katrin Hempel

    Hallo liebe Anja ,
    Was für ein toller Beitrag. Den Laden muss ich unbedingt einmal ansehen 😍 und der Kuchen ist schon gespeichert 😄
    Liebe Grüße
    Katrin

    19. März 2017 at 11:16
  • Reply Vi

    Sehr schönes Geschirr und leckeres Einweihungsmahl. Mhhh…

    19. März 2017 at 22:28
  • Reply Jana

    Liebe Anja,

    ich kannte bisher weder ediths, noch Greengate und auch von dem Zauberkuchen habe ich noch nichts gehört. Bin aber von allen dreien sehr begeistert. Den Kuchen merke ich mir für den nächsten Geburtstag und bei ediths werde ich demnächst wohl mal shoppen gehen müssen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

    19. März 2017 at 22:37
  • Reply Avaganza

    Hallo Anja,
    Ich teile deine Geschirr-Leidenschaft 😉 … ich habe auch genug aber bei Bloomingsville & Co kann ich auch nicht widerstehen!
    Deinen Zauberkuchen werde ich sicherlich bald ausprobieren – der klingt lecker und nicht allzu kompliziert (ich hoffe das täuscht nicht ;-)).
    Schönen Abend noch!
    lg
    Verena

    19. März 2017 at 22:52
  • Reply Bettina

    Wow, das Geschirr ist wirklich wunderschön! Ich gehe gleich mal bei ediths vorbei, solange die 20% noch gelten :))
    Und Zauberkuchen steht auch schon länger auf meiner Liste.

    Liebe Grüße, Bettina

    19. März 2017 at 22:53
  • Reply Claudia

    Also der Kuchen macht mich jetzt vielmehr an, als das Geschirr. Aber in der Kombination kommt das Geschirr ganz anders zur Geltung. Schöne Bilder.
    Lieber Grüsse
    Claudia
    http://www.hamerlike.ch

    19. März 2017 at 22:56
    • Reply Anja

      Danke für das Kompliment liebe Claudia.

      20. März 2017 at 13:35
  • Reply Simone

    Das Geschirr ist schön, aber der Kuchen ist der Hammer!
    Ich habe mir den Link schon gespeichert und das Rezept wird in jedem Fall nachgebacken!
    Liebe Grüße und vielen Dank!
    Vielleicht hast Du ja auch mal Lust, einen Beitrag beim nosewmonday.blogspot.de zu verlinken? Das würde mich riesig freuen.
    Liebe Grüße,
    Simone

    20. März 2017 at 08:00
    • Reply Anja

      Hallo Simone,
      das freut mich, dass Dir der Kuchen zusagt. Wenn Du ihn gebacken hast, würde ich mich über ein Bild an meiner Facebook Pin freuen.
      Liebe Grüße
      Anja

      20. März 2017 at 13:34
  • Reply elablogt

    Ich wollte den Zauberkuchen tatsächlich länger schon mal probieren. Ich finde das irgendwie sehr spannend, dass aus einem Teig mehrere Schichten entstehen.
    Sieht sehr lecker aus und tolles Geschirr.
    Liebe Grüsse Ela

    20. März 2017 at 14:49
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Anja,
    das Geschirr hat ja ein interessantes Muster-.
    Zauberkuchen kannten wir bisher noch nicht, werden ihn aber bestimmt mal ausprobieren.

    21. März 2017 at 16:43
  • Reply shadownlight

    Oh ich liebe Green Gate und dieses Geschirr hat es mir auch wieder mal angetan!
    Liebe Grüße!

    22. März 2017 at 20:05
  • Reply Andrina

    Och das Geschirr ist ja ein absolutes Highlight <3 Der Kuchen kommt mir vom Namen her schon bekannt vor, ich glaube meine Mama hat den auch schon mal "gezaubert" 🙂

    Liebe Grüße
    Andrina

    27. März 2017 at 10:52
  • Reply Sylvia

    Anders und trotzdem sehr schön. Für jeden Tag wäre es mir glaub ich zu vespielt, für eine Kuchenrunde aber toll. Hach!

    Cheers, Sylvia

    22. Juni 2017 at 22:51
    • Reply Anja

      Danke liebe Sylvia.

      23. Juni 2017 at 20:06

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: