Follow:
Food, Ostern, Süßes

Saftiger Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

Wer Karottenkuchen liebt, der wird von diesem Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform mit leichtem Frosting begeistert sein. Mit ein wenig Deko drauf, kann man ihn auch perfekt zu jedem Anlass anpassen, wie z.B. als Ostertorte.

Ich bin ein richtiger Rüblikuchenfan und war ich früher sehr skeptisch, was Gemüse in Kuchen angeht, so kann es mir jetzt nicht gemüsig genug sein. Meine Kleine konnte ich hiervon allerdings noch nicht überzeugen. Der Rest der Familie liebt den Möhrenkuchen aber genauso sehr wie ich. Der Vorteil ist nicht nur, dass der Kuchen durch die Möhren schön saftig ist, sondern man direkt das Gefühlt hat, seine Vitaminvorräte aufzustocken.

Ob Du ihn nun Möhrenkuchen, Karottenkuchen oder Rüblikuchen nennst, bleibt ganz Dir überlassen, aber Nachbacken ist ein wirkliches Muss. Du kannst Den Karottenkuchen übrigens auch in einer normalen Springform backen. Das Rezept für die süßen Osterkekse findest Du übrigens hier (klick).

Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

Saftiger Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform mit leichtem Frosting

Zutaten saftiger Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

Zubereitung Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

  1. Die Eier mit der Prise Salz mit dem Rührbesen der Küchenmaschine auf höchster Stufe schaumig aufschlagen und dabei langsam Zucker sowie Vanillezucker einrieseln lassen. Für 10 Minuten weiter schlagen.
  2. In der Zeit Mehl und Haselnüsse abwiegen und mit dem Backpulver, Kakao, Zimt, Ingwer und Muskat mischen.
  3. Dann die Küchenmaschine auf niedrige Stufe stellen und langsam das Öl einfließen lassen.
  4. Ebenso mit der Sahne/Milch verfahren.
  5. Nun das Mehlgemisch etappenweise dazu sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  6. Dann die geraspelten Karotten ebenso vorsichtig unterheben. Optional noch Schokochunks für einen extra Schoko-Crunch zugeben.
  7. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen (nicht fetten!) und im Backofen bei 160 Grad für 50 bis 55 Minuten Ober-/Unterhitze backen lassen. Achtung: Die Form sollte nur bis ca. 2 cm unterhalb des Randes gefüllt sein. Falls es zu viel Teig ist, einfach in Muffinförmchen füllen und knapp 30 Minuten backen.
  8. Nach dem Backen den Rüblikuchen im Backofen auskühlen lassen und dann mit dem leichten Frosting dekorieren.

Frosting für den Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

Das Frosting ist übrigens kein Muss – als Alternative kannst Du jeden Guss, den Du magst verwenden.

Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

Karotten-Nusskuchen aus der Kastenform

 

Weitere tolle Osterrezepte findest Du hier:

Schau auch gerne auf meinem Pinterest-Board Ostern vorbei.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Sonntags ist Kaffeezeit

    Hallo, der sieht fantasisch gut aus. Schöne Ostern wünsche ich Dir! Lg Tina-Mria

    14. April 2022 at 16:53
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.