Follow:
Food, Enthält Werbung, Süßes, Torten

Super leckerer naked cake mit weißer Schokomousse & Heidelbeeren – weiße Schokomoussetorte

Naked cakes sind neben Käsekuchen meine allerliebsten Backwerke, weil sie so einfach gehen und ich sie hübsch finde. Dieser naked cake mit weißer Schokomousse und Heidelbeeren sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt aus super und ist für Anfänger kein Problem.

Naked Cakes kann man in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen herstellen, so dass hier für jeden etwas dabei ist. Auch bei der Dekoration kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ob Du den naked cake mit Blumen, Süßigkeiten, Zuckerperlen oder einfach nur Cremetupfen dekorierst, bleibt ganz Dir überlassen. Ich habe diesmal mit bunten Zuckerperlen und Rosmarinzweigen dekoriert und ihn eher schlicht gehalten, so dass er auch sehr gut zu einer Konfirmation oder Kommunion passen würde.

naked cake weisse schokomoussetorte mit heidelbeeren castlemaker foodblogs

Welche Böden eignen sich für einen naked cake?

Wichtig sind saftige gleichmäßige Böden und eine gut aufdressierbare Cremes.

Für den Boden kann ich Wiener Boden oder auch den Wunderkuchen empfehlen. Ich verwende letzteren, weil man einfach wesentlich mehr Möglichkeiten der verschiedenen Geschmacksrichtungen hat.

Die optimale Backform für den naked cake?

Die Wahl der perfekten Backform finde ich im übrigen ebenso wichtig. Natürlich kannst Du den Boden in einer normalen Backform backen und dann durchschneiden. Der Nachteil hierbei ist aber, dass der Rand nicht optimal für einen naked cake ist, sondern sich dann eher für einen semi naked cake eignet, also einen mit einem dünn eingestrichenen Rand. Das ist sehr beliebt bei mehrstöckigen Hochzeitstorten oder auch Drip Cakes.

Ich zeige Dir aber heute den typischen naked cake, bei dem der ganze Rand sichtbar ist.

Für das Backen der Böden verwende ich am allerliebsten die Layer Backformen von Wilton. Natürlich gibt es sie auch von anderen Marken. Das Tolle daran ist, dass die Böden gleichmäßig werden und man sie nicht mehr schneiden muss. Allerdings kann es sein, dann man in zwei Etappen backen muss, weil der Ofen zu klein ist. Ich bekomme aber immer alle 4 Formen auf zwei Backblechen unter und backe auf einmal.

Weiße Schokomoussetorte mit Heidelbeeren – naked cake mit weißer Schokomousse

Grundrezept für den Wunderkuchen für einen naked cake 20 cm Durchmesser

Zutaten für den Wunderkuchen naked cake – Schokomoussetorte

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker oder Tonkabohnenzucker
  • 100 ml Öl (z.B. Rapsöl)
  • abgeriebene Schale einer Zitrone oder Orange
  • 200 ml Flüssigkeit, z.B. Milch, Alkohol, Erdbeermilch etc. – ganz wie Du es magst.
  • 300 g Mehl – ich verwende Dinkelmehl 630
  • 1 Pck. Backpulver
  • optional Gewürze, wie z.B. Prise Zimt, Vanille etc.
  • Backform 20 cm,  z.B. den Wilton Layer Formen.  Wilton 2105-0188 Backform, Aluminium, Silber, 20 x 20 x 2 cm, 4 Einheiten (Affiliate-Link)*.

TIPP: Einen Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln oder Nüsse ersetzten – bis zu 100 g. Für Schokoböden schau Dir dieses Rezept meiner Whiskytorte an.

Zubereitung Wunderkuchen als Grundlage für den naked cake

  1. Für die Layer-Backformen jeweils ein passendes Backpapier zurecht schneiden und den Boden damit auslegen.
  2. Die Eier mit einer Prise Salz kurz aufschlagen und dann bei höchster Stufe den Zucker einrieseln lassen. Sehr schaumig rühren bis das 4fache Volumen erreicht ist. Das dauert bis zu 10 Minuten.
  3. Nun das Öl unter Weiterrühren langsam einfließen lassen und danach die weitere Flüssigkeit dazu gießen. Immer schön langsam und dabei rühren.
  4. Am Ende wird nach und nach das mit Backpulver (und den optionalen Nüssen und/oder Gewürzen wie z.B.  Zimt, Kurkuma und Mandeln) vermischte Mehl unter gehoben. Achtung: Wirklich nur unterheben – ich verwende dafür einen Handrührbesen oder einen Teigschaber.
  5. Den Teig zügig in die Layerformen füllen und gleichmäßig verteilen. Die Formen kurz auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Luftblasen entweichen können.
  6. Dann in den Ofen schieben und bei Umluft 150 Grad für 25 Minuten backen.
  7. Nach Ende der Backzeit noch für 1 Stunde bei leicht geöffneter Backofentür im Backofen lassen.
  8. Dann herausholen und abkühlen lassen.

Ohne Layer-Backform: Wenn Du in einer einzigen Form backst, dann den Boden für mindestens 60 Minuten (eher länger, aber mach eine Stäbchenprobe) bei 160 Grad Ober-Unterhitze backen!

Nach dem Backen die Böden auskühlen lassen und schon sind sie fertig für das Dressieren der Creme. Hier sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie Creme muss nicht ganz fest wie Buttercreme sein, aber natürlich auch nicht zu flüssig.

Hier verwende ich am allerliebsten eine Mischung aus Sahne und Quark, Schmand, Skyr oder auch mal Mascarpone.

Für diese Torte habe ich eine weiße Schokomousse verwendet, die ich halbiert habe und in die eine Hälfte Waldbeermarmelade eingearbeitet habe.

Zutaten für die weiße Schokomousse

  • 250 ml Sahne oder fettarme Alternative
  • 200 g Quark / Schmand / Skyr / Mascarpone
  • 50 g weiße Schokolade
  • 1 Pck. Sahnesteif oder 4 TL San Apart
  • 1 TL Vanillearoma oder ausgekratze Vanilleschote
  • Marmelade ohne Kerne

Zubereitung der weißen Schokomousse

  1. 3-4 EL der Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und dann die klein gebrochene Schokolade dazugeben und schmelzen lassen.
  2. Die Sahne steif schlagen und langsam das Sahnesteif einrieseln lassen. Weiterschlagen bis sie schön fest ist.
  3. Quark zugeben und ebenfalls unterrühren.
  4. Die abgekühlte Schokolade unterschlagen und das Vanillearoma zugeben.
  5. Die Creme halbieren und in die eine Hälfte 2 EL Waldbeermarmelade rühren.
  6. Eine zusätzliche Zuckerzugabe ist meiner Meinung nach nicht nötig, aber wer es süßer mag, nur zu…
  7. Die Creme für 30 Minuten kühlen.

Zusammensetzen naked cake – weiße Schokomousstorte

  1. Du kannst die Böden zusätzlich mit einer Marmelade Deiner Wahl bestreichen oder auch mit Früchten belegen.
  2. Dann den ersten Boden auf einen Tortenteller legen und mit der Creme bestreichen (nicht zu dicke) oder mit einer Spritztülle mit Stern- oder Lochtülle die Creme aufdressieren, so wie ich es bei diesem naked cake (klick) gemacht habe. Zusätzlich die gewünschten Früchte verteilen. Ich habe hier Heidelbeeren verwendet.
  3. So mit jedem Boden verfahren.
  4. Aus den letzten Boden die Creme mit einer Stern- oder Lochtülle aufdressieren – entweder auf der ganzen Fläche oder auch nur rundum oder nach einem gewünschten Muster.
  5. Nach Wunsch dekorieren.

Zusätzlich kannst Du Früchte oder auch eine Fruchteinlage auf den Böden verteilen. Bei einer Fruchteinlage dressiere ich zunächst einen Cremerand und fülle die Fruchteinlage dann ein, so wie bei diesem naked cake (klick).

 

Für noch mehr Inspiration schaue Dir gerne meine gesamten naked cakes an:

 

Diese Produkte verwende ich für meine naked cakes (amazon-Affiliate-Links*):

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply miras_world_com

    Der Kuchen ist der Wahnsinn! Eins habe ich schon gelernt, ich komme nie hungrig zu dir zum lesen 😀 Liebe Grüße!

    21. April 2021 at 18:07
  • Reply Shadownlight

    OHHHHH die sieht ja mega super schön aus!
    Liebe Grüße!

    21. April 2021 at 16:58
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.